smartmobil.de mit neuen Smartphone-Tarifen

Um noch stärker auf die unterschiedlichen Kundenbedürfnisse eingehen zu können, stehen ab sofort vier brandneue Smartphone-Tarife inklusive LTE-Highspeed von bis zu 50 MBit/s im Angebot. Zusätzlich enthalten sie jeweils eine Telefonie- und SMS-Flat in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze. Einsteiger holen sich den LTE Special mit 750 MB LTE-Volumen für sensationelle 6,99 Euro pro Monat (ab dem 13. Monat 9,99 Euro). Wer Wert auf volle Flexibilität legt, erhält den LTE Special mit kurzer einmonatiger Laufzeit für dauerhaft kleine 9,99 Euro.


smartmobil LTE All

Für Wechsler gibt es zudem den LTE Starter und den LTE All. Beide Tarife bringen als Einführungsaktion doppeltes Datenvolumen mit. So glänzt der LTE Starter mit ganzen 3 GB LTE-Volumen (statt regulär 1,5 GB) – und das für nur 9,99 Euro monatlich. Beim LTE All stehen für den LTE-Surfspaß statt regulär 3 GB sogar riesige 6 GB LTE-Volumen für gerade einmal 14,99 Euro bereit. Ab dem 13. Monat erhöht sich der Paketpreis bei beiden Tarifen um jeweils 5 Euro.

Die Premiumvariante LTE Pro für 24,99 Euro (ab dem 13. Monat 29,99 Euro) ist Dank inkludierter Telefonie- und SMS-Flat im EU-Ausland und nach Deutschland sowie 1 GB des Inklusivvolumens für die Nutzung innerhalb der EU für Europareisende eine günstige Alternative.

Alle Tarife sind auch mit kurzer einmonatiger Laufzeit erhältlich.

Der Wechsel zu einem der neuen Tarife wird nicht nur mit viel Leistung zum attraktiven Preis belohnt: Wer seine Mobilfunknummer zu smartmobil.de mitbringt, darf sich beim LTE Special über 15 Euro und bei den anderen Tarifen über 25 Euro Wechselbonus freuen.

Alle 1&1 All-Net-Flat Tarife jetzt mit Auslands-Flat

1&1 bietet alle All-Net-Flat Mobilfunk-Tarife ab sofort mit integrierter Auslands-Flat an. In den Tarifen 1&1 All-Net-Flat Pro, Plus, Basic, Special und Young können die Kunden kostenfrei im EU-Ausland telefonieren oder Anrufe entgegennehmen.

Neben der Telefon-Flatrate (Festnetz und Mobil) nach Deutschland und innerhalb des Aufenthaltslandes sowie kostenfreie eingehende Anrufe beinhaltet die 1&1 Auslands-Flat zusätzlich 1 GB Datenvolumen zum mobilen Surfen im Internet. Die 1&1 Auslands-Flat ist im gesamten EU-Ausland nutzbar.



Zusammen mit dem 1&1 All-Net-Flat Pro Tarif gibt es ab sofort im E-Netz und D-Netz eine Daten-SIM-Karte gratis dazu. Somit lassen sich zum Beispiel ein Tablet oder ein Notebook mobil und flexibel überall nutzen – auch im Urlaub.

O2 Free entfesselt den Mobilfunk

Mit den neuen O2 Free Tarifen entfesselt Telefónica Deutschland das digitale Leben. Selbst wenn das inkludierte Highspeed-Datenvolumen aufgebraucht ist, sind Kunden künftig deutschlandweit immer und überall mit bis zu 1 Mbit/s online.




O2 Free gibt es bereits ab einem Preis von 24,99 Euro pro Monat. Je nach Bedarf enthalten alle Tarife zusätzliches Highspeed-Datenvolumen: Die Highspeed-Pakete reichen von 1 GB (O2 Free S für 24,99 Euro monatlich) bis hin zu 8 GB Turbo (O2 Free XL für 54,99 Euro monatlich). Selbstverständlich haben auch bestehende O2 Blue All-in Kunden die Möglichkeit, sich für 5 Euro monatlich die O2 Free Option zu sichern. Damit sind sie ebenfalls nach Verbrauch des gebuchten Highspeed-Volumens immer und überall mit bis zu 1 Mbit/s unterwegs.

Neues Angebot bei BASE

Die erfolgreiche Marke BASE geht als reines Online-Angebot neu an den Start. BASE ist künftig komplett in der digitalen Welt zu Hause. Die Marke richtet sich konsequent an netzaffine und preisbewusste Neukunden. Für sie sind die neuen, hoch attraktiven BASE-Tarife ab sofort verfügbar. Mit dem Relaunch setzt Telefónica Deutschland die Neuordnung seines Markenportfolios fort.



Der BASE Light Tarif bietet eine Flat für Festnetz und deutsche Handynetze, sowie 2 GB Surfen mit LTE-Geschwindigkeit für nur 9,99 Euro pro Monat.

Für 19,99 Euro monatlich erhalten Kunden den BASE Light in Kombination mit dem beliebten Samsung Galaxy A3 für einmalig 0 Euro (Gesamtpreis des Geräts über 24 Monate: 276 Euro) und 29,99 Euro Anschlusspreis.

Telefonieren und sparen mit den All-Net-Flat-Tarifen von simply

Deutschland Discounterland? Auch wenn die Deutschen als Sparfüchse und Schnäppchenjäger gelten, ist für die meisten Verbraucher neben dem Preis eines Produktes auch die Qualität entscheidend. Bei Mobilfunktarifen finden Handybesitzer seit Jahren bei simply ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Das bestätigt jetzt auch das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) in einer aktuellen Studie und kürt simply zu „Deutschlands Spar-Champion 2016“ in der Kategorie Mobilfunkanbieter.


simply LTE 3000

Aktuell profitieren Neukunden der simply Allnet-Flats mit LTE im Rahmen der Geburtstagsaktion von 50 Prozent Rabatt auf den monatlichen Paketpreis sowie den einmaligen Anschlusspreis. Damit ist der Einstieg bereits für kleine 6,49 Euro pro Monat möglich. Ein Rundum-sorglos-Paket mit riesigen 5 GB LTE-Datenvolumen, zwei Multicards sowie satten EU-Leistungen ist aktionsweise für extrem günstige 19,99 Euro pro Monat zu haben. Kunden von simply genießen vollen Zugriff auf das superschnelle LTE-Netz von o2 und surfen so mit extra viel Datenvolumen zum Tiefpreis im mobilen Internet. Zusätzlich enthalten die Schnäppchentarife Flatrates für Gespräche und SMS in alle deutschen Fest- und Mobilfunknetze.

o2 und E-Plus im gemeinsamen Netz ab 2016

Im Januar 2016 startet Telefónica Deutschland die bundesweite Zusammenführung der UMTS- und GSM-Netze von O2 und E-Plus. Damit treibt das Unternehmen ein zentrales Projekt auf dem Weg zum führenden digitalen Telekommunikationsunternehmen voran.



Parallel baut das Unternehmen sein LTE-Netz zügig weiter aus und plant, Mitte 2016 auch eine gemeinsame LTE-Nutzung zu ermöglichen. Kunden profitieren damit von einer noch besseren Netzversorgung. Sie vereinigt die Stärken des O2 Netzes bei LTE mit denen von E-Plus bei UMTS.

Telekom kündigt alte Verträge wegen VDSL-Umstellung

Etwa 300.000 Kunden sind von der Umstellung auf IP-Anschlüsse oder Kündigung des Anschlusses betroffen, erklärte ein Sprecher der Telekom. Angeschrieben würden nur DSL-Kunden mit einem PSTN/ISDN-Anschluss, deren Vertrag in Kürze auslaufe. Kunden die nur einen Telefonanschluss nutzen sind nicht betroffen, da diese Anschlüsse bis zum Jahr 2018 in den Vermittlungsstellen der Telekom umgestellt werden.

Grund für die Umstellung ist unter anderem die Inkompatibilität von Vectoring mit den alten VDSL-Netzen. Die Genehmigung von Vectoring durch die Bundesnetzagentur schreibt vor, diese auch bis Ende 2016 anzubieten. Bis Ende 2018 soll das gesamte Telekom-Netz auf IP-Technologie umgestellt werden.

Vectoring Infografik: Deutsche Telekom

Vectoring Infografik: Deutsche Telekom

Um das schnelle Internet zu realisieren, sind drei Schritte notwendig: Erstens, auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Multifunktionsgehäuse wird das Kupferkabel durch Glasfaserkabel ersetzt. Glasfaser ist das schnellste Übertragungsmedium der Welt. In Glasfaser können Daten in Lichtgeschwindigkeit übertragen werden.

Zweitens, die Multifunktionsgehäuse (MFG) werden so über das Ausbaugebiet verteilt, dass die Entfernung zwischen Kunde und MFG möglichst gering ist. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit. Das MFG ist prall gefüllt mit hochmoderner Technik . Es beheimatet bis zu achthundert Internet-Anschlüsse. Im MFG wird das Signal vom Glasfaserkabel auf eine Kupferleitung übergeben.

Drittens, auf der Kupferleitung, die vom MFG zum Kunden führt, kommt Vectoring-Technik zum Einsatz: Sie macht den Daten auf dem Kupferkabel Beine, denn sie beseitigt die elektromagnetischen Störsignale, die es zwischen Kupferleitungen gibt. Dadurch ist mehr Tempo beim Herauf- und Herunterladen möglich.

Doppeltes Highspeed-Datenvolumen beim AllNet-Starter im D-Netz

Das klarmobil.de-Tarifpaket AllNet-Starter im DNetz wird jetzt dauerhaft noch attraktiver. Ab dem 15. August wird das beliebte Einsteigerangebot für alle Smartphonenutzer noch einmal aufgewertet: Wer jetzt zuschlägt, bekommt in den ersten 24 Monaten doppelt so viel Highspeed-Datenvolumen zum gleichen Preis.



Ab sofort erhalten alle Kunden, die sich für den AllNet-Starter von klarmobil.de im D-Netz entscheiden anstatt der ursprünglichen 200 Megabyte, das doppelte Highspeed-Datenvolumen von 400 Megabyte – und zwar zum gleichen Grundpreis von 9,95 Euro monatlich! Zusätzlich zum Datenpaket enthält der AllNet-Starter 100 Frei-Minuten sowie 100 Frei-SMS. Wer seine Rufnummer von seinem bisherigen Anbieter mitnimmt, bekommt außerdem einen Bonus in Höhe von 25 Euro.

LTE von o2 ab Juli 2012

Auf dem Mobile World Congress in Barcelona stellte Telefónica Deutschland einen Ausbauplan für LTE vor. Ab Juli 2012 wird o2 neue Tarife für Tablets, Surfsticks, Netbooks und Smartphones auf den Markt bringen.

Die ersten Highspeed-Areas werden um Berlin, München, Hamburg, Frankfurt, Dresden, Hannover, Leipzig, Nürnberg und dem Rhein-Ruhrgebiet ausgebaut.

O2 bewirbt das neue Hochgeschwindigkeits-Internet mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s. Bis Ende 2012 soll die LTE Technik in über 200 Städten und Gemeinden zur Verfügung stehen.

o2 LTE 4G USB Stick ZTE MF821D weiß

o2 LTE 4G USB Stick ZTE MF821D weiß (Foto: Teléfonica Deutschland)

Die LTE-Tarife für Smartphones und Laptops sollen mit und ohne Vertragslaufzeit vermarktet werden. Die Hardware-Palette wird zunächst einen LTE-fähigen Surfstick sowie mindestens zwei Smartphones umfassen.

Telekom stellt Speedport W 921V vor

Mit dem neuen Speedport W 921V können Endgeräte wie Telefon oder IPTV Receiver mit dem ADSL- oder VDSL-Anschluss der Telekom verbunden werden. Der Router erlaubt Verbindungen über WLAN oder LAN und arbeitet zudem als Telefonanlage für Internet- oder Festnetztelefonie. Auch DECT-Telefone lassen sich problemlos in das System einbinden.

Nutzer können über den Speedport W 921V surfen, telefonieren und das IPTV Angebot der Telekom nutzen. Die notwendige Übertragungsleistung wird vom Gerät automatisch bereitgestellt. Die Konfiguration von Internetzugang und Internettelefonie erfolgt and ADSL- bzw. VDSL-Anschlüssen der Telekom automatisch.

Neuer DSL-Router Speedport 921V

Neuer DSL-Router Speedport 921V (Foto: Telekom)

Unterstützt werden zudem die herstellerübergreifenden Standards DLNA (Digital Living Network Alliance) und UPnP (Universal Plug and Play). Moderne Fernseher und Stereoanlagen lassen sich so einfach in das Netzwerk einbinden und z. B. für Streaming nutzen. Dank integrierter Firewall und Verschlüsselung per WEP-, WPA- oder WPA2-Standard sind die Übertragungen ausreichend abgesichert..

Das Gerät ist ab September 2011 zum Kaufpreis von 199,99 Euro oder für monatlich 3,95 Euro (im ersten Jahr) z. B. im Online-Shop erhältlich.